Ergonomische Tastatur

Warum eine ergonomische Tastatur kaufen?

frau mit schmerzenWer sehr häufig und über längere Zeiträume am Computer arbeitet, kann aufgrund der für unseren Körper unnatürlichen Haltung Probleme bekommen. Eine ergonomische Tastatur ist ein effektives Hilfsmittel, um bereits entstandene Beschwerden zu lindern bzw. noch besser diesen bereits von Beginn an vorzubeugen. Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen und hieraus abgeleitete Folgeerscheinungen wie Müdigkeit und Migräne müssen nicht einfach akzeptiert werden. Hier gilt es von Anfang an gegenzusteuern. Das Ziel ist es, den Arbeitsplatz an die Bedürfnisse des Körpers anzupassen und so für natürlichere Arbeitsabläufe und eine gesunde Körperhaltung zu sorgen. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Was sind die typischen Beschwerden?frau mit rueckenproblem

Für die Medizin sind Schmerzen im Arm-, Schulter und Nackenbereich ein bekanntes Krankheitsbild. Die unterschiedlichen Ausprägungen in Form von Verspannungen, Entzündungen und damit einhergehenden Schmerzen werden unter einem Begriff zusammengefasst: Repetitive Strain Injury (RSI Sydrom), übersetzt „Verletzung durch wiederholte Beanspruchung/Belastung“ (Quelle). Wer nicht näher eingrenzbare Beschwerden:

  • in der Hand (die Finger eingeschlossen)
  • in den Armen
  • im Nacken
  • oder in der Schuler

hat, kann unter einem RSI-Syndrom leiden. Die Ursache ist hierbei immer die Gleiche: sich wiederholende Bewegungsabläufe, wie sie für die Arbeit am Computer typisch sind. Eine Kombination von Schmerzen (z. B. im Handgelenk und im Nacken) ist häufig zu beobachten.

Es gibt heute ein breites Angebot an unterschiedlichen Bauformen im Bereich ergonomische Tastatur. Jede dieser Bauformen zielt dabei auf einen oder mehrere spezifische Problembereiche. Es ist daher nicht möglich zu sagen: „Eine V-förmige Tastatur ist die beste ergonomische Tastatur“. Es kommt ganz auf Ihr Beschwerdebild und auch Ihren Körper an. Es ist daher entscheidend, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle zu verstehen und eine spezifische Wahl zu treffen.

Finger, HandHandgelenk, Unterarm, EllenbogenNacken, Schulter
  • Ihre Finger werden überbelastet und schmerzen.
  • Eine Entzündung im Handgelenk strahlt auf den gesamten Handballen aus.

Folgende Varianten einer ergonomischen Tastatur können Ihnen helfen:
tbd

  • Sehnenscheidenentzündung: Teile des Handgelenks sind aufgrund der stark abgewinkelten Position der Hände beim Tippen gereizt und haben sich entzündet.
  • Karpaltunnelsyndrom: eine Schädigung des Nervs im Handgelenksbereich führt zu chronische Schmerzen.

Folgende Varianten einer ergonomischen Tastatur können Ihnen helfen:
tbd

  • Verspannungen in Nacken und Rücken führen regelmäßig zu Beschwerden bei der PC-Arbeit.
  • Jedweder Versuch, seine Muskeln bei der Arbeit zu entspannen, scheitert.

Folgende Varianten einer ergonomischen Tastatur können Ihnen helfen:
tbd

RSI-Syndrom: Welche Warnsignale gibt es?

Das RSI-Syndrom kann leider jeden, der regelmäßig und langanhaltend am Computer arbeitet, treffen. Unabhängig von der eigentlichen Arbeit (ob Grafiker, Sekretärin, Programmierer oder Ingenieur spielt keine Rolle) sind es die sich stets wiederholenden Bewegungsabläufe: tausende Klicks, mit stets unnatürlich angewinkeltem Handgelenk. Beim Tippen dasselbe Problem: wir halten unsere Hände stundenlang in einer bestimmten Haltung, die unseren Gelenken nicht gefällt.

Ein erstes Symptom eines aufkeimenden RSI-Syndroms kann ein einfaches Kribbeln in den Fingerspitzen sein. Dies tritt bei einer sich verschlechternden Blutzirkulation auf. Unterschwellige, noch nicht dominant auftretende Schmerzen bspw. im Handgelenk sind Anzeichen für eine sich anbahnende Entzündung. Ebenfalls typisch sind leichte Verspannungen in Nacken und Schulter.

Unabhängig davon, ob sich bereits leichte Beschwerden entwickelt haben oder nicht, sind vorbeugende Maßnahmen ratsam.

Welche vorbeugenden Maßnahmen bzw. Behandlungen gibt es gegen ein RSI-Syndrom?

Computerarbeiten im Büro sind in vielen unterschiedlichen Bereichen schlecht für unseren Bewegungsapparat und können hierdurch ein RSI-Syndrom begünstigen. Nachfolgende Tipps helfen, diesen schlechten Gewohnheiten zu begegnen und das uns anvertraute Werkzeug (Tisch, Stuhl, Tastatur, Maus, usw.) durch ergonomische Helfer zu ersetzen:

  • gesunde Sitzhaltung
    • Drehstuhl mit Armlehne
    • Höhenverhältnis Stuhl zu Tisch muss stimmen
  • ergonomischer Arbeitsplatz
    • ergonomische Maus
    • verwenden Sie im Tagesverlauf unterschiedliche Mausmodelle (Rollstangenmaus, vertikale Maus, Trackball) und sorgen sie so für Abwechslung bei der täglichen Arbeit
    • ergonomische Tastatur, bspw. in V-Form
    • höhenverstellbarer Tisch: stehend arbeiten ist gesund für unseren Rücken
  • (Sitz-)Pausen: machen Sie einen Rundgang, gehen Sie zum Kollegen statt ihn anzurufen, organisieren sie ein Meeting im Stil von „Walk & Talk“ und drehen Sie eine Runde um den Block
  • Bewegung und Abwechslung in der Körperhaltung
  • weiche, gepolsterte Arm-/Handgelenksunterlagen

Regelmäßig Sport ist ebenfalls ein wichtiger Beitrag zu einem gesunden Körper. Starke Muskeln schützen uns nachhaltig vor Verletzungen und Ermüdungserscheinungen.

Warum verursachen handelsübliche Tastaturen schmerzen?

Wir alle kennen rechteckige, kantige Tastaturen. Die Tasten sind in Reihen angeordnet und gleichmäßig verteilt. Für die bessere Erreichbarkeit aller Buchstaben und Zeichen ist die Tastatur außerdem nach hinten hin erhöht. All das entspricht kommt jedoch nicht unserem Bewegungsapparat entgegen. Wir sind – ohne dass wir es bemerken (bis die Schmerzen kommen) – dazu gezwungen, mit unseren Händen und Armen eine unnatürliche Haltung einzunehmen, die auf Dauer zu Ermüdungserscheinungen führen.ergonomische tastatur

  • Unsere Handgelenke knicken nach rechts oder links ein.  Hier hilft eine V-geformte oder eine in der Mitte geteilte Tastatur.
  • Unsere Handgelenke knicken nach oben ein. Handballenauflagen sorgen für Abhilfe. Auf die ausklappbaren Füßchen der Tastatur sollten wir verzichten und so dafür sorgen, dass die Tastatur nach hinten abfällt.
  • Eine sehr breite Armhaltung verhindern wir, indem wir die Tastatur weiter von uns wegschieben. Sofern Sie nicht oft mit dem Nummernfeld arbeiten: kaufen Sie eine Tastatur ohne NUM-Pad und haben Sie so die Maus näher an der Tastatur.

Ergonomische Tastaturen: welches Modell für meine Beschwerden?

Der Begriff „ergonomische Tastatur“ ist sehr breit und es findet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle, die von dem Sammelbegriff abgedeckt sind. Das ist gut und schlecht zugleich: einerseits können ganz bestimmte Bauformen helfen, spezifische Beschwerden zu lindern oder zu therapieren. Andererseits macht es die Auswahl für den Laien nicht einfach. Nachfolgend kommt unser Rat, um Ihnen bei der Auswahl zu helfen.

Die Anschaffung der richtigen ergonomischen Tastatur ist ein Baustein von vielen, um einem RSI-Syndrom zu begegnen. Er ist aber ein wichtiger Baustein. Geben Sie zu Anfang verschiedenen Modellen eine Chance und probieren Sie unterschiedliche Modelle oder Hersteller aus. Auch ist es wichtig, je nach Modell, mit 1-2 Tagen Eingewöhnungszeit zu rechnen. Auch wenn es sich ungewohnt anfühlt, nach wenigen Stunden werden Sie gar nicht mehr merken, dass sie (nur als Beispiel) mit einer zweigeteilten, V-förmigen Tastatur tippen. Und wenn Sie eine Tastatur gefunden haben, rechnen Sie nicht mit einem Wunder über Nacht. Geben Sie ihrer neuen Tastatur einige Wochen und vernachlässigen Sie nicht die anderen Tipps wie stehendes Arbeiten, regelmäßige Bewegung, usw.

Aber kommen wir jetzt zu den eigentlichen Modellen: welche ergonomische Tastatur passt zu meinen Beschwerden? Nachfolgend erklären wir, welche Bauformen es auf dem Markt gibt, ihre allgemeinen Vor- und Nachteile und welche spezifischen körperlichen Beschwerden sie lindern können. Unser Ziel ist es, die für Sie passende ergonomische Tastatur zu finden!

 

Letzte Beiträge